Virus D - Rockmusik mit deutschen Texten
Facebook-Button YouTube-Button Wikipedia-Button WhatsApp-Button Twitter-Button Google+-Button Email-Button

Hallo Bernd und ein frohes neues Jahr aus Bremervörde. (2. Januar 2014)

Ich hatte gerade mit Andy W. telefoniert. „It’s wonderful“ Wenn alles gut geht werden wir uns dann am 25. Januar sehen. Durch das Telefonat fiel mir aber ein, dass ich dir schon lang mal wieder schreiben wollte. Du bist ja immer an Irland und an Dingen, die mit Rory zu tun haben interessiert. Momentan habe ich wieder ein sehr starkes Interesse an Jimi Hendrix. Den haben wir ja in den 90-er Jahren mit der Band Albert & Twogethers in ganz NRW und auf mehreren Bullshits gecovert.

Bei meinen Recherchen traf ich dann natürlich auch auf Jimis alten Bassmann Noel Redding. Er ist ja leider schon verstorben. Doch bin ich mal ganz in seiner Nähe gewesen. Als wir mit Brute Force & Ignorance in Clonakilty (Irland) in der Kneipe -De Barra- einen Auftritt hatten, sagte mir einer der Mischer, dass Noel nebenan wohnen würde und des Öfteren auch mal zu Gast ist.

Jetzt musst du zuerst diesen Film sehen: http://www.youtube.com/watch?v=JlhNe0U76U8

Diese Sendung wurde vom irischen Rundfunk-Veranstalter ETI präsentiert, bei dem auch Marcus Connaughton arbeitet/e. Von Marcus habe ich dir mal diesen Link gemailt: http://www.youtube.com/watch?v=O6hxhGFgPyk Auf jeden Fall wurde ich dann natürlich ganz schön nervös mit dem Wissen, dass heute Abend vielleicht mein altes Vorbild vor mir stehen würde. Ich spielte dann natürlich beim Soundcheck extra laut irgendwelche Hendrix-licks. Das hatte aber leider keinen Erfolg. Noel ist nicht aufgetaucht.

Hier ein paar Bilder von dem Tag.

Thomas Diesig

vlnr. Rob Spijker (siehe unten), ich, Markus Kerkeling (git. BF&I)

ein bisschen viel Rot beim Bassisten

Oskar Niemöller (harp), Franz-Gert Albers (drums)

Oskar auch als sehr guter Saxophonist. (unten ein aktueller link zu ihm

Das ist im Meetingplace in Middleton. Dort haben wir unsere CD aufgenommen. Der bärtige Herr ist Marcus Connaughten. Der dunkelhaarige heißt Frank, kommt aus Hannover und war wohl ein Freund von Rory.

Dies sind Barry Barnes (git. Sinnerboy) und Rob Spijker im Taste Cafe in Cork. Das Taste-Café wird gemacht von seinem Bruder Claas mit Frau Annet Spijker. Diese drei Niederländer/innen haben in Leeuwarden (Niederlande) viel zu tun mit den damaligen dortigen Gallagher Tributes durch die wir überhaupt in die Szene gekommen sind.

2006: Die Dave McHugh Band vor dem Taste Cafe (Cork, Union Quay)

Gegenüber das Taste Cafe

Dieses Bild habe ich bei google Maps gescreen shoted. (Es ist von der Anglesea Street aus das 4. Gebäude) Gehe selber einmal zu google Maps. Wenn du dann an der Anglesea Street um die Ecke schaust, siehst du die Stadthalle, in der Rory immer seine Heimspiele hatte. Wir sind dort einmal durch die Katakomben geführt worden. Es ist dann sehr bewegend, wenn man nachher auf der DVD „Irish Tour 1974“ sieht, dass man genau da war, wo sich Rod de'Ath die Füsse gepudert hat.

Noch einmal die Kreuzung in Cork.

Links die Stadthalle und in der ersten Etage des AN CRUIBIN haben wir einen unserer geilsten Auftritte gemacht. (Dazu erzählte mir Rob Spijker später mal, dass er bei unserem „Walk on hot coals“ so ergriffen war, dass ihm vor Ergreifung fast die Tränen gekommen wären. (Aber niemandem erzählen)

Möchtest du die Videoaufnahme von diesem Gig mal haben?
Ich höre jetzt lieber auf zu schreiben. Vielleicht hast du das ja interessant gefunden.

Alles Gute und bis später,
Thomas

P.S. Wenn du mal einen Familienurlaub, oder Musikurlaub planst, kann ich dir sehr die schöne Stadt Cork mit ihren netten Einwohnern empfehlen.
Link mit geilen Videos: Oskar Niemöller heute: http://www.bluesbeforesunrise.de/